Sie sind hier:

Infos/News | 4. Ausbildung Fotografin Beruf

4. Warum kam die Ausbildung zur Fotografin bei dir erst als zweiter Beruf?

Ehrlich? Weil ich nach der Schule nicht einordnen konnte, wo genau in dieser Gesellschaft mein Platz sein könnte. Es wurde eine Ausbildung zur Rechtsanwalts- und Notargehilfin angeboten und darauf bewarb ich mich also...

Nachdem ich diese erfolgreich abgeschlossen hatte, sammelte ich Erfahrungen im Schreibdienst, als Sekretärin, als „Mädchen-für-Alles“ auf Korsika, im freien sozialen Jahr mit Pantomime und schließlich als Ehefrau und glückliche Mutter.

Und immer lief überall dieses fotografische, bildhafte und kreative Band mit. Als unser Sohn zur Schule kommen sollte und meine immer pflegebedürftigere Tante in unserem Haus verstorben war, ergriff ich die Chance, nach allen hobbymäßig gesammelten Erfahrungen, das Handwerk der Fotografie noch einmal richtig zu erlernen.